Cover-Tipps

Tipps und Tricks zum Nähen mit der Coverlock

Mach' mit und verlinke deine Tipps am Ende der Seite

Im Januar ist ein neues Maschinchen ins almstoff Nähzimmer eingezogen... Eine Coverlock gehört seitdem zu meinem Fuhrpark.

Um genau zu sein handelt es sich um die Babylock Coverstitch (BLCS). Was für eine Aufregung nach diesem lang geplanten Spontankauf... Das ist ja so eine Sache: lange wünsche ich mir diese Wahnsinns-Maschine für perfekte Saumabschlüsse und tolle Verzierungen schon, bin das ein oder andere Mal schon um sie herum geschlichen - nein, doch nicht! zu teuer - aber WENN dann doch gleich was GUTES - hm... ach, naja - erstmal sparen - irgendwie geht sie nie aus dem Kopf und dann war ich spontan in der Stadt und hab sie aufgrund eines guten Angebots für das Vorführmodell dann einfach eingepackt! 

So... und dann ging es los! Nun ja - eigentlich ging es NICHT los denn wie benutzt man die denn jetzt eigentlich??? Wie geht das hier? Tausend Fragezeichen im Kopf und um den Kopf herum. Zuerst also mal die Bedienungsanleitung studieren. Gut, verstanden! Und weiter? Eine stundenlange Internet-Recherche nahm mir dann zeitweise schon fast die Lust aufs Nähen und DESHALB möchte ich HIER und JETZT eine Link-Sammlung für Tipps & Tricks zum Nähen mit der Coverlock ins Leben rufen. Gut? Jaaaa!!!

Beim Coverlock-Test von ein paar tollen nähwütigen Bloggerinnen Made by Miri  / Tag für Ideen / Johys bunte Welt / Prinzenreich / Änni Sews / Prülla, die unter dem Hashtag #missionundercover vier Coverlock Maschinen getestet haben, war die Babylock Coverstitch der (meiner Meinung nach) herausragende Sieger - daher wusste ich ja zumindest schon einmal welche Maschine ich will!

Und folgende VORTEILE, die sich für mich schon jetzt heraus kristallisiert haben sind:

  • die BLCS näht problemlos auch über mehrere Lagen Stoff
  • am Ende meines Nähstücks kann ich (wie bei der Overlock) über den Stoff hinaus weiter nähen und bekomme eine Fadenraupe, die ich dann beim Zusammennähen von Seitennähten o.ä. einfach mit dem Messer Overlock mit abschneide und die in der Overlock-Naht versäubert wird

Aber eigentlich will ich nicht für die BLCS schwärmen sondern prinzipiell den Einstieg in das Nähen mit einer Coverlock ein bisschen angenehmer gestalten! 😉

Wie jetzt - OVERLOCKstich?! 

Bevor es ans Covern (in diesem Fall zum Zwecke einer Ziernaht!) z.B. des Halsausschnittes geht nähst du das Bündchen mit der Overlock an den Ausschnitt. Hierbei solltest du den breitesten Overlock-Stich nehmen. Bei mir sind das 7 mm. Da die Cover beim Nähen mit 3 Nadeln eine 6 mm breite Naht macht, ist die Gefahr, dass eine Nadel neben der dicken Overlock-Naht nur in den einlagigen Stoff trifft am geringsten. Denn das sieht dann nicht schön aus und zieht den Stoff unschön nach oben.

Leider kam mir diese Erkenntnis auch erst nachdem das Problem überhaupt erst aufgetreten ist 😉

Bei meiner Overlock Brother 1034D kann ich die Stichbreite (Hebel rechts) auf 7mm erhöhen

Erst einmal umdenken: die Naht mit Ziereffekt entsteht auf der Stoffseite, die nach unten liegt

Hier sieht man, wie sich der Stoff verzieht, weil die linke Nadel nicht auf die Overlock-Naht getroffen hat

Um Covernähte, die als Ziernähte dienen, bei bereits geschlossenen Runden (wie hier dem Halsausschnitt) zu beenden näht man (vermutlich?! - so ganz begeistert bin ich von dieser "Lösung" nicht! Also TIPPS her, wie das schöner geht!) ein paar Stiche über den Anfang der Naht, beendet dann indem man (so sagte mir mein Händler mache ich das bei der Babylock Coverstitch) per Drehen des Handrads NACH VORNE, ganz langsam die Nadel absenkt in den Stoff, dabei hört man es dann drei Mal (bei drei Nadeln) "knacken". Nach dem letzten Knacken das Handrad dann NACH HINTEN drehen, bis die Nadeln in der obersten Position sind, dann das Stoffstück vorsichtig nach links hinten herausziehen. Dadurch wird der Unterfaden nicht wieder "aktiviert", der einen neuen Stich beginnt.

Dann die Fäden vernähen. 

Was mir hier jetzt fehlt ist eine bessere Lösung, die Fäden alle auf einer Seite zu haben am Ende. Es gibt zwei gute Videos, bei denen aber der normale Säum-Stich auf der Stoffoberseite ist, nicht wie ich das will die Unterseite der Naht als Zierstich.... Hm.... Aber ich zeig sie euch hier natürlich trotzdem:

Hier hat die entzückende Einchen von Doppelnaht ein nettes Video zum Sichern von Covernähten anhand eines Ärmel-Saums erstellt.

Und auch in diesem Video wird das Beenden einer Covernaht erklärt.

Hilfreich ist es, sich vor dem zusammen nähen eines Kleidungsstückes zu überlegen wo gecovert werden soll. Ein Tipp, den ich von Bea (Wunschkind) und Katrin (Herzensstücke) bekommen habe am Beispiel eines Shirt-Saums: 

zuerst näht man nur ein kurzes Stück einer Seitennaht mit der Overlock zusammen, dann säumt man mit der Coverlock vom einen offenen, zum anderen offenen Ende und erst dann näht man das Shirt mit der Overlock ganz zusammen. Das Ende der Overlock-Naht, also die Fadenraupe, dann mit einer Nadel in die Naht zurück ziehen und je nach Belieben noch mit ein paar Stichen die Overlock-Naht zum Rückteil hin umklappen und fest nähen/sichern.

So sieht übrigens mein erstes gecovertes Kleidungsstück aus - eine Lady Pepe, nach dem Schnitt von mialuna.

Ich muss noch arg viel üben:

  • die Nähte auf den Ärmelflicken sind noch sehr weit vom Rand entfernt
  • die gecoverten Nähte an den Schultern sind leicht wellig
  • die Naht am Saum ist nicht elastisch genug
  • ich hab nicht immer (aber doch FAST immer) exakt an der Naht entlang "getroffen"

Aber für das erste Mal covern bin ich wirklich zufrieden 🙂

Verlinke hier die besten Tipps und Tricks für das Nähen mit der Coverlock!

Hier soll eine umfangreiche und informative Link-Sammlung entstehen, die den Einstieg in das "covern" erleichtert. 
Es wäre natürlich wunderbar wenn ihr in eurem eigenen Eintrag auf meine Seite www.almstoff.de verlinkt.
Ihr könnt aber auch einfach Videos oder Seitenbeiträge, die euch weiter geholfen haben hier teilen und verlinken. 

Sollte es dir nicht gefallen, dass deine Seite hier verlinkt ist, bitte ich Dich mir eine E-Mail an servus@almstoff.de zu senden. Ich werde den Beitrag dann umgehend löschen. 

Hinterlass' mir einen Kommentar!